Wie wirkt Actifit®

Actifit® ist ein widerstandsfähiges, flexibles, hoch poröses, biologisch abbaubares und biologisch verträgliches synthetisches Gerüst. Es besitzt eine wabenartige Struktur, die ein rasches Einwachsen von Blutgefäßen ermöglicht. Das Blut transportiert Knorpelreparaturzellen und andere Nährstoffe, die das Wachstum des neuen, meniskusartigen Gewebes fördern.

Nachdem der geschädigte Teil des Meniskus entfernt und der Meniskus bis zu einem gut durchbluteten Bereich präpariert worden ist, wird die entstandene Lücke ausgemessen. Anschließend wird das Actifit® -Implantat passgenau zugeschnitten, in das Knie eingeführt und in die Lücke eingenäht. Im Lauf der Zeit wird das einwachsende Gewebe zu neuem meniskusartigem Gewebe und stellt die abfedernde und stoßdämpfende Funktion des Meniskus wieder her. Damit erhöhen sich die Chancen des Patienten auf eine Zukunft ohne Schmerzen, ohne Mobilitätsverlust, ohne Knorpelschädigung und ohne weitere degenerative Veränderungen.

Ein Meniskusriss wird üblicherweise repariert, indem das gerissene bzw. geschädigte Gewebe bei einer partiellen Meniskektomie entfernt wird. Dies kann kurzfristig wirksam sein, schafft aber meist nur eine vorübergehende Schmerzlinderung. In vielen Fällen kehren die Schmerzen aufgrund des Verlustes des Meniskusgewebes und aufgrund des Verlustes der Dämpferfunktionm, wie sie ein gesunder Meniskus hat, zurück. Es gibt umfangreiche Belegdaten dafür, dass über längere Zeit hinweg degenerative Veränderungen stattfinden. Bleiben diese unbehandelt, kann es zu einer Schädigung des Gelenkknorpels und zu Osteoarthrose kommen, was schließlich den Austausch des kompletten Kniegelenks erforderlich macht.

Grafische Darstellung von Actifit nach arthroskopischer Implantation und Einnähen.

In vorklinischen und klinischen Studien hat sich das Actifit®-Polymermaterial als sicher und wirksam erwiesen. Es begünstigt ein robustes, zelluläres Einwachsen von neuem meniskusartigem Gewebe. In klinischen Patientenstudien zeigt sich, dass eine erhebliche Schmerzlinderung erreicht wird, und dass die Ergebnisse in Bezug auf die Lebensqualität und die Wiederaufnahme der körperlichen Aktivität binnen zwei Jahren nach der Operation in einem mit der Zeit vor der Verletzung vergleichbaren Umfang äußerst vielversprechend sind. Vgl. die klinischen Ergebnisse mit Actifit.

Wenn Sie mehr über das Polymer erfahren möchten, klicken Sie hier Actifit® a New Synthetic polymer PDF.

Mehr über den Abbau von Actifit® erfahren Sie hier Actifit® Degradation PDF.